Home

Referenzen

Eine kleine Auswahl, der von uns verwalteten Eigentümergemeinschaften und Mietverwaltungen.
Zusätzlich erhalten Sie Informationen über die Herkunft der Straße- bzw. Gewannnamen (Quelle z.T. „Die Straßennamen in Offenburg“ der Stadt Offenburg).


Im Lehbühl 2Im Lehbühl 2, Offenburg – Gewerbe, Eigentumswohnungen

Im Lehbühl – seit 1974

Gewannname. Unter Leh ist eine kleine Erhebung zu verstehen, oft handelt es sich um Grabhügel. Die Verbindung mit dem sinnverwannten -berg (oder auch mit -bühl) hat keine den Sachbegriff verstärkende Bedeutung.

 


Zeller Str. 15Zeller Str. 7-17, Offenburg – Eigentumswohnungen

Zeller Straße – 1863

Benannt nach dem Ortsteil von Zell-Weierbach. 1242 als „celle“ belegt – deutet auf die Wohnstätte (cella) eines Einsiedlers, hier wohl auf das cheap mlb jerseys free shipping eines Mönchs aus dem Kloster Gengenbach.

 


Wilhelmstr. 13

Wilhelmstr. 13, Offenburg – Gewerbe, Eigentumswohnungen

Wilhelmstraße – 1876

Wilhelm I., deutscher Kaiser, König von Preußen (Friedrich Wilhelm Ludwig) / *1797 in Berlin, +1888 in Berlin. Unterdrückte als Kronprinz von Preußen 1849 den badischen Aufstand in der Bundesfeste Rastatt. 1861 König, 1871 Proklamation zum große Kaiser.


Wasserstr. 4Wasserstr. 4 / Seestr. 3, Offenburg – gehob. Mietwohnungen

Wasserstraße – 1824
Der Name kommt vieleicht von einem der drei Wasserarme, in die sich der Kähnerbach früher beim Lindenplatz aufgeteilt hatte. Dieser nördliche Wasserlauf floss durch die Lange Straße und bog dann nach Westen in die Wasserstraße dem Mühlbach zu.

Seestraße – 1894 (bis 1858 Seegässle)
See: Gewann-Namen: Im See, Auf der Seematt etc. . Häufiger Flurname. See bezieht sich auf ein zusammenfließendes und dann stehen gebliebenes Gewässer – damit ein Sumpfgebiet.

 


Unterer Mattenweg 8Unterer Mattenweg 8, Offenburg – Eigentumswohnungen

Bohlsbach – 1958
Gewannname: In den Matten

 

 


Im Seewinkel 10-20Im Seewinkel 10-12, Offenburg – Gewerbe, Eigentumswohnungen

Im Seewinkel – 1952
Gewannname. Häufiger Flurname. See bezieht sich auf ein (zusammenfliesendes und dann) stehen bleibendes Gewässer – damit Sumpfgebiet. Objekt selbst früher: Otto-Hahn-Straße (1968 vorher Heugässle) nach Otto Hahn – Chemie Nobelpreisträger 1944 für die Entdeckung der Kernspaltung von Atomen.

 


Schützenstr. 32-1-2-3Schützenstr. 32/1/2/3, Lahr – Gewerbe, Mietwohnungen

Für Lahr liegen uns keine Angaben zu Straßennamen vor.

 

 


Grimmelshausenstr. 25-29 u. 37-41 Grimmelshausenstr. 37-41, Offenburg – Eigentumswohnungen

Grimmelshausenstraße – 1919/1928

-Zunächst Straßenname in der Galgenfeld-Siedlung (Nordost); 1928 Verlegung des Namens.
Benannt nach Johann Jakob Christoffel von Grimmelshausen *1621 in Gelnhausen, +1676 in Renchen -Dichter, Kalenderschreiber, Soldat, Schuldheiß.

 


Gewerbestr. 1Gewerbestr. 1, Offenburg – Eigentumswohnungen

Bohlsbach – 1971

 

 


Alte Straßburger Str. 3Alte Straßburger Str. 3, Offenburg – Eigentumswohnungen

Nord – 1977

War Teil der Straßburger Straße.

 


Altenburger Allee 10-14 und Weizerstr. 2Altenburger Allee 10-14, Offenburg – Eigentumswohnungen

Albersbösch – 1992

Altenburg: Kreisstadt des Kreises Altenburger Land (Thüringen). Höhenlage: 200 m. 42000 Einwohner (2000). Ehemals Residenz vom Herzogtum Sachsen-Altenburg. Hier entstand um 1815 das Skatspiel; Sitz des deutschen und internationalen Skatgerichts. – Städtepartnerschaft (damals DDR) mit Offenburg 1988 unterzeichnet


partner